Gegründet wurde der Verein am 26.02.2002 im Gasthaus "Vinnen".

Der aktuelle Vorstand v. links: "Matze" Höcker, Petra Mescheder,

Konrad Schulz, Harald Mescheder und Michael Bartsch

 

 

 

 

 

Das Ziel des Vereins besteht darin, krebskranke Kinder finanziell zu unterstützen. Erreicht wird dies durch Fußballturniere von Jugendmannschafften, die mit einem attraktiven Begleitprogramm möglichst jährlich bei einem anderen Verein unter Vergabe eines Wanderpokals in Lippe ausgespielt werden. So kamen in den vergangenen Jahren durch die Fußballturniere, freiwillige Spenden und Mitgliedsbeiträge über 37.000,00 € (!) für den guten Zweck zusammen.

 

Die erste Schirmherrschaft für die Fußball-Turniere übernahm übrigens zunächst der frühere Fußballprofi und damalige Manager vom DSC Arminia Bielefeld, Thomas von Heesen.

 

Der Verein „Cup der guten Hoffnung e.V.“ war und ist stets mit Arminia verbunden. Weitere Schirmherren waren z.B. Reinhard Saftig und Detlef Dammeier. Zudem waren als Gäste bei den Turnieren oft prominente ehemalige Spieler des DSC wie Wolfgang Kneib und Thomas Stratos dabei.

 

Wie sind die Fördergelder in den letzten Jahren verwandt worden? In den ersten Jahren sind die Spendengelder etc. direkt an das Klinikum Detmold und dort an die Kinderstation (krebskranke Kinder) gegangen. In den letzten Jahren sind diese Gelder dann auf Wunsch des Klinikums an die Gesundheitsstiftung des Kreises Lippe weitergegeben worden, was den Vorteil mit sich brachte, dass der Kreis Lippe die jeweils geleisteten Spenden immer verdoppelt hat. Obwohl sämtliche Gelder über die Gesundheitsstiftung sicherlich sehr guten Zwecken zu Gute gekommen sind, war die von uns gewünschte Zweckbestimmung (direkte Hilfe für krebskranke Kinder) dadurch leider nicht mehr gewährleistet.

 

Was wird sich künftig ändern? Künftig sollen die Spendengelder ausschließlich direkt der Ambulanten Kinder- und Jugendhospizarbeit Lippe in Detmold zu Gute kommen. Dort sollen die Gelder z B. für die Unterstützung kranker Kinder, Trauerarbeit mit den Hinterbliebenen, Aus- und Fortbildung von Ehrenamtlichen (die Arbeit mit Trauernden und Sterbenden bedarf naturgemäß einer intensiven Förderung und Ausbildung) etc. verwendet werden. Dies erfolgt in enger Abstimmung zwischen dem Verein Cup der guten Hoffnung e.V. und dem Hospizverein.

 

Bitte unterstützen Sie uns, damit die Situation der Betroffenen verbessert werden kann.

 

Vielen Dank.

 

Ihr Team vom Cup der guten Hoffnung e.V.

 

 

fast jedes Jahr aktiv: die Highlights seit 2002

2002: Klinikbesuch von DSC Profis

2003: Wolfgang Kneib beim Cup

2004: Scheckübergabe i. d. Klinik

 

 

2005: mit Stratos + Hr. Heuwinkel

2006: so sehen Sieger aus...

2007: mit Reinhold Saftig

 

2008: mit Detlef Dammeier

2009: Dammeier (Mitte) b. Turnier

2010: "Lohmann" zu Besuch

2011: Scheckübergabe im Klinikum

2012: erneute Scheckübergabe

2015: Gruppenbild mit Landrat

 

 

2016: Dr. Lehmann übergibt Pokal

2017: Infostand auf Generationsfest

2018: Scheck für den Hospizverein

2019: wieder ein großer Scheck !